Aktuelle News

aflexio

aflexio hat 30.000 neue, sehr fleissige Mitarbeiter

Anfang des Jahres hat aflexio 30.000 neue Mitarbeiterinnen dazubekommen. Auf einen Schlag. Umso mehr betrachten wir es mit Dankbarkeit, dass die "Neuen" vom ersten Tag an völlig autark agierten. Ein Paradebeispiel an Selbststeuerung und Schwarmintelligenz, völlig ohne Software, dafür mit viel System.

Wachstum mag eines der verbreitetsten und anerkanntesten Unternehmensziele sein. Wir erleben es in unseren Projekten ein ums andere Mal, wie Wachstum gleichzeitig die größte Herausforderung für die Leistungsfähigkeit von Unternehmen sein kann. Wachstum ist eben nicht einfach.

Anfang des Jahres hat aflexio 30.000 neue Mitarbeiterinnen dazubekommen. Auf einen Schlag. Umso mehr betrachten wir es mit Dankbarkeit, dass die "Neuen" vom ersten Tag an völlig autark agierten. Ein Paradebeispiel an Selbststeuerung und Schwarmintelligenz, völlig ohne Software, dafür mit viel System.

Unser neuer Bienenstock steht im Garten unseres neuen Büros in Karlsruhe, sorgsam gehegt vom Imker. Sie mögen Natur und Sonne genauso wie wir, ebenso Geselligkeit und Süße. Wir hatten nun viel Gelegenheit, das Treiben zu beobachten und zu analysieren. Was sollen wir sagen, sehr viele Optimierungspotenziale sind uns nicht eingefallen, selbst Sauberkeit und Arbeitssicherheit sind tiptop. Was uns aufgefallen ist: die Arbeits- und Managementmethoden sind zeitgeistig modern. Flache Hierarchien und geringe Bürokratie überzeugen, n-zu-n-Kommunikation sowie geringe Fehlerquoten sind beispiellos. Lediglich die manuelle Produktionsausführung scheint antiquiert.

Apropos Produktion: im Herbst konnten wir ernten. Einige Kilos goldenen Honigs sind zusammengekommen, insgesamt ein zufriedenstellendes Jahr mit steiler Anlaufkurve und großen Erwartungen an das kommende. Unser Ziel: mehr Bienen, mehr Honig. Wachstum. Und dabei immer: Qualität, Leistungsfähigkeit und Mitarbeiterinnenzufriedenheit.